Online Reservierung

 
 
  
 
 

 

Der Kubrhof

Kubruv statekDas Dorf Ruzyně wurde zum ersten Mal in der Gründungsurkunde des Klosters in Břevnov aus dem Jahre 993 erwähnt. Es ist jedoch nicht sicher, ob es sich um ein Falsum handelt oder nicht. Die älteste Nachricht über die Feste und den Hof  in Ruzyně stammt aus dem Anfang des 15.Jahrhunderts. Während der Hussiten-Kriegen beschlagnahmte das Dorf das Prager Heer, später wurde es ein Teil des burggrafischen  Besitzes, und zwar bis zum Ende des 18.Jahrhunderts, als die Verwaltung auf die Landesstände übergangen ist.

 

In Ruzyně sind auf dem alten Marktplatz einige denkmalgeschützte Bauernhäuser, darunter auch die Nr.15, der Gutshof von Kubr erhalten geglieben. Dieser historische Kern des einstigen Dorfes gehört heute in Prag zu den best erhaltenen Kumplexen der Volksarchitektur. Alle diese Höfe wurden bereits im 16.Jahrhundert belegt. Mit der Giebelseite orientieren sich die Häuser Richtung Dorfplatz.


Kubruv statek

 Der Gutshof Kubr gehört zu den ältesten Bauerngütern in Ruzuně. Der von hier stammende Familienstamm Kubr war in der ganzen Umgebung bekannt, seine Mitglieder waren seit dem 18. Jahrhundert Dorfschulzen in Ruzyně, sie hielten nicht nur in Ruzyně Güter, sondern auch in nahe gelegenen Dorf  Stodůlky. Der Schulze Vavřinec Kubr gründete sogar das berühmte Einkehrgasthaus Bílý Beránek (Zum weissen Lamm). Die erste Nachricht von diesem Gasthaus haben aus dem Jahre 1740, als der höchste Burgvogt, Herr Jan Arnošt Staffgotsch, den Erbbesitz des Gasthauses Zum weissen Lamm dem Schulzen Vavřinec Kubr bestätigt hat. Kubr erbaute das Gasthaus auf der grünen Wiese, auf einem Obrigkeitsgrundstück und auf eigene Kosten. Das bezeugt nicht nur die wirtschaftliche Kraft, sondern auch die politische Bedeutung der Familie Kubr.

 

Es ist bekannt, dass der Pfarrer aus Liboc im Jahre 1749 der Prager Burgvogtei anzeigte, dass Jan Kubr und Anna Kubrová aus der Nummer 15 und der Schulze aus der Kneipe Nr. 20 nicht rechtgläubig sind. Jan Kubr wurde für den Nichtglauben vor der Kirche in Řepy ausgepeitscht und zur öffentlichen Bekennung zum Katholizismus gezwungen. Erst unter der Regierung von Josef II. konnten die Kubr´s wieder zu ihrem alten Glauben zurückkehren. In Ruzyně gibt es allgemein viele Protestanten, die sich zu ihrem Glauben jedoch erst nach dem Erlass des Toleranzpatents vom 1781 bekennen konnten. Bis heute gibt es in diesem Dorf einen protestantischen Friedhof, der für sie extra errichtet wurde.

 Kubruv statek

Der Gutshof von Kubr wurde ursprünglich im Barockstil erbaut, später wurde er klassizistisch umgebaut. Das zweigeschossige Wohngebäude mit Pawlatsche hat im Erdgeschoss ein Gewölbe. Im oberen Geschoss befindet sich ein Speicher. Im vorderen Raum in Richtung zum Tor befinden sich Wohnräume, im hinteren Teil dann die Ställe. Im Raum des heutigen Hotels Meritum stand eine Scheune, eine weitere Scheune schloss das gehöft ab.

 

Über dem barocken Tor mit Pforte ist eine Sonnenuhr mit der Datierung 1731 erhalten geblieben. Der Gutshof steht seit 1964 unter Denkmalschutz.

Web mappe Hinweise
Heute ist 26.06.17
Namenstag Adriana

Wi-FI frei

...........

Aktionsangebot!!

(begrenztes Zimmer)

 

22. - 24.3.2016

28. - 31.3.2016

 921,-CZK/SGL

or 34,- EUR/SGL

-------------------------

 1.272,-CZK/DBL

or 47,- EUR/DBL

-------------------------

1.597,-CZK/TRP

or 59,- EUR/TRP

 Und erhalten 

Sie 15% Ermäßigung

im Restaurant "U Rychtáře"

und ein Freibier (pro Person)

bei der Ankunft

Prag Heute


PRAGOLIGNA/TOOLTEC

www.pragoligna.cz/main.php

AQUATHERM

www.ppa.cz/

ComHotel, s.r.o., Hotel Meritum, Staré náměstí 14, Praha 6 Ruzyně, 161 00, Tschechische Republik
tel.: +420 235 007 711 | fax: +420 235 324 100 | hotelmeritum@hotelmeritum.com